Bild
Bild
| Juden | Zuchthaus | Zwangsarbeit | NS-Zeit in Hameln | Bückeberg | Historische Orte | Startseite |
Bild

Zwangsarbeit in Hameln und im Kreis Hameln-Pyrmont

 

"Diesmal kommen wir gern nach Hameln"

 
Besuch der ehemaligen Zwangsarbeiterinnen
und Zwangsarbeiter aus Polen
vom 18. - 25. September 2005 in Hameln

 
Brief Stanislaw Kicman

 

Sehr geehrter Herr,

ich teile Ihnen mit, dass wir gut angekommen sind. Legnica 18 Uhr, Sieradz 23 Uhr, Lodz 24 Uhr und Warszawa 1.30 Uhr.

Noch einmal danke ich Ihnen herzlich für Ihre große Tat, die Sie erbracht haben. Die heutige Stadt Hameln und die Menschen, die wir kennen lernen konnten, die haben tiefe Spuren in meinem Herzen gelassen. Immer noch habe ich die Orte vor Augen, die wir besuchten, und die Menschen, die uns begleiteten. Auch Eure Kirche und derer Offenheit, der Beweis dafür ist die Ausstellung, das hat mich auch berührt.

DankschreibenIch sende einen Gruß und ein Dankeschön an all die Pastoren und die Familien, die daran teilgenommen haben und geholfen haben. Schöne Grüße an die Schüler und Lehrer, die wir kennen lernten. Besonders schöne Grüße und ein Dankeschön übermitteln Sie bitte an die Frau Magda, die uns viel Herz und Besorgtheit entgegen gebracht hat.

Ich hoffe auf ein Wiedersehen.
Ich grüße Sie herzlich und Ihre Familie.

Hochachtungsvoll
Stanislaw Kicman.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Berichte in der Dewezet

© Bernhard Gelderblom Hameln